Einstein lectures in Bern

Dates: Nov. 20, 2017 – Nov. 22, 2017

lieu: Univ. Bern, Hochschulstrasse 4, Aula (2. Stock)

resume

Vom 20. bis 22. November präsentiert die Universität Bern gemeinsam mit der Albert Einstein Gesellschaft zum neunten Mal die Einstein Lectures, die sich im jährlichen Turnus aktuellen Themen der Philosophie, der Physik und der Mathematik widmen. Den Organisatoren ist es in den vergangenen Jahren gelungen, herausragende Referentinnen und Referenten für die Einstein Lectures nach Bern zu holen, darunter zwei Nobelpreisträger für Physik, einen Abel- sowie zwei Fields-Medaillen-Preisträger für Mathematik. Nach Ronald Dworkin und Martha Nussbaum wird mit Simon Blackburn dieses Jahr zum dritten Mal ein herausragender Philosoph die Einstein Lectures halten.

Simon Blackburn war bis 2011 «Bertrand Russell Professor für Philosophie» am Trinity College der Universität Cambridge, Grossbritannien. Zu Blackburns illustren Vorgängern auf diesem Lehrstuhl gehören drei der berühmtesten Philosophen des 20. Jahrhunderts: Der Nobelpreisträger Bertrand Russell, George Edward Moore und Ludwig Wittgenstein. Blackburn ist einer der bedeutendsten Philosophen unserer Zeit, dessen Werke in über 18 Sprachen übersetzt sind.

Mit «Wahrheit im Bereich des Menschlichen» befasst Professor Blackburn sich in den diesjährigen Einstein Lectures mit einer der ältesten und schwierigsten Fragen der Philosophie. Gibt es so etwas wie absolute Objektivität und Wahrheit? Oder ist Wahrheit immer subjektiv und relativ zu einem bestimmten Standpunkt? Simon Blackburn versucht in diesem jahrtausendealten und zugleich höchst aktuellen Streit zwischen Absolutisten und Relativisten zu vermitteln. Er entwickelte ein neues Wahrheitskonzept, das gerade im Bereich des Menschlichen versöhnlichere Sichtweisen eröffnet. In den Einstein Lectures spricht Blackburn auch über den Wandel der philosophischen Grundposition Albert Einsteins und befasst sich mit dem Wahrheitsbegriff in den Naturwissenschaften.

Die drei Abendvorträge finden im Hauptgebäude der Universität Bern statt: Hochschulstrasse 4, 3012 Bern, Aula (2. Stock). Sie sind öffentlich und kostenlos. Die Vortragssprache ist Englisch.

Montag, 20.11.217, 19.30 Uhr:

Dienstag, 21.11.2017, 17.15 Uhr: Mittwoch, 22.11.2017, 19.30 Uhr:

Truth as an abstract concept: correspondence, coherence, deflationism, scepticism.
Truth and the pragmatist challenge.
Truth in feeling: morals, aesthetics, hermeneutics.

Weitere Informationen: www.einsteinlectures.unibe.ch

Die Einstein Lectures 2017 bieten die einmalige Gelegenheit, einen aussergewöhnlichen Denker kennenzulernen und zu erfahren, wie man mit anspruchsvollen Themen ein breites und auch junges Publikum begeistern kann. Blackburns Thesen eignen sich auch gut für spannende Diskussionen im Unterricht.